Ich begleite und berate Menschen in verschiedenen Lebenssituationen. Dies kann im beruflichen Umfeld, in der Partnerschaft,  bei Familienplanung, Fragen im Alter, Standortbestimmungen oder Entwicklung von neuen Wegen sein. Ein Spezialgebiet von mir ist das Coaching von Menschen mit Problemen an der Wirbelsäule und chronischen Schmerzen. Für Teams in herausfordernden Situationen biete ich Supervision oder Moderation von Gesprächen an. – Und das Ganze mit viel Herz, Humor und gesunden Menschenverstand.

Coaching

„Man kann einem Mensch nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ (Galileo Galilei)

Systemisches Coaching ermöglicht Menschen, ihr Wahrnehmungsfeld zu erweitern oder zu verändern, indem sie Dinge, Situationen oder Verhaltensweisen anders beschreiben, erklären und bewerten.

In dieser individuellen Begleitung nehme ich mich ihrer konkreten Probleme und Konflikte an. Ich unterstütze sie beim Erreichen ihrer Ziele und begleite sie mit Hilfe zur Selbsthilfe auf ihrem Weg der Umsetzung zum Beispiel bei:

  • Spezialisiert auf Coaching für Menschen mit Problemen an der Wirbelsäule und chronischen Schmerzzuständen
  • Fragestellungen bei ihrem Kinderwunsch und in den Wechseljahren
  • Problemen in Partnerschaft oder Beziehung
  • Berufliche Veränderungen oder Neuorientierung nach Kündigung
  • Interkulturelle Verständigung im beruflichen wie im privaten Umfeld
  • Unterstützung bei der Nachfolge in Betrieben

Supervision

Supervision ist eine Form der Beratung die Teams oder Organisationen bei Konflikten, organisatorischen Veränderungen, Weiterentwicklung oder der Reflexion ihrer Arbeit begleitet. Sie ist Beratung im beruflichen Kontext. Sie hilft neue Sichtweisen zu erlangen und Ressourcen zu stärken.

Supervision macht zum Beispiel Sinn bei:

  • Mehrmaliger Wechsel der Teamleitung in kurzer Zeit
  • Einzelne Teammitglieder untergraben die Autorität der Führung
  • Organisatorische Neueingliederung eines Teams
  • ein beliebtes Teammitglied erkrankt an einer unheilbaren Krankheit
  • Schwierige interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Umgang mit Burn-Out, Depression oder Alkoholabhängigkeit eines Teammitglieds

Sollten sie über Supervision nachdenken treffe ich sie gerne zu einem ersten Gespräch und Auftragsabklärung.

In der Supervision greife ich auf verschiedene Techniken und Tools zurück, um ihrer speziellen Teamsituation gerecht zu werden.

Reflexionsstunden

Sehen lernen was offen vor unseren Augen liegt.

In angenehmer Gesprächsatmosphäre haben Sie die Möglichkeit mit uns Ihren Alltag in Beruf und Privaten zu reflektieren. Dabei loten wir Ressourcen aus, besprechen Erlebtes, denken über Möglichkeiten und Ziele nach. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass jede dieser Reflexionsstunden anders gelagert ist. Deshalb geben wir den Reflexionsstunden keinen festen Rahmen, sondern entwickeln zusammen mit Ihnen ein individuelles Gesprächsvorgehen. Reflexionsstunden eignen sich besonders für Führungskräfte, Einzelunternehmer, Angestellte in Kaderpositionen und Menschen, die mit Projekt- und Teamleitung betraut sind. Wir wissen, wer führt ist manchmal einsam.

Die Reflexionsstunden eignen sich aber auch sehr gut, um einfach mal mit jemanden ausserhalb der eigenen Arbeits- und Bekannten Welt zu sprechen.

Moderation

Bei der Moderation von schwierigen Gesprächen oder runden Tischen ist es mir wichtig die Dynamik des Gespräches konstruktiv zu gestalten und einen Prozess zu begleiten, dem am Ende des Gespräches alle Beteiligten zustimmen können.